Heinz Mack

Lebensdaten
* 08.03.1931 | Lollar

Arbeiten von Heinz Mack


Heinz Mack

1931
geboren in Lollar, Hessen

1950-1956
Staatliche Kunstakademie Düsseldorf, Staatsexamen für Philosophie an der Universität zu Köln

1957
Gründung der ZERO-Bewegung in düsseldorf gemeinsam mit Otto Piene

1958
erste "Lichtreliefs", "Lichtstelen", sowie das sogenannte "Sahara"-Projekt; Kunstpreis der Stadt Krefeld

1963
Premio Marzotto, Italien

1965
1. Prix arts plastiques, 4. Biennale Venedig

1968
malt sein vorerst letztes Leinwandbild

1970
Professur für Lehrauftrag in Osaka/Japan;
Adolf-Grimme-Preis für seinen Film "Tele-Mack", 1968

1971
Anerkennungspreis der Film-Biennale in Venedig

1979
1. Preis des internationalen Wettbewerbs "Licht 79", NL

seit 1991
malt Heinz Mack wieder auf Leinwand (chromatische Konstellationen)

1992
Großer Kulturpreis des Rheinischen Sparkassenverbandes

1997
entstehen keramische Skulpturen

Heinz Mack lebt und arbeitet in Mönchengladbach.


Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
* Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.