Ohne Titel
mehr Bilder

Fred Thieler

"Ohne Titel", 1958

Mischtechnik auf Karton

68 x 96 cm / gerahmt 115 x 87 cm

signiert, datiert

- mit handgearbeitetem Modellrahmen -

N9042


Über das Werk

1951 begann Fred Thieler ein Grafikstudium in Paris bei dem britischen Maler und Grafiker Stanley William Hayter und gelangte im experimentellen Umgang mit den Möglichkeiten der Radierung, Serigrafie und Lithografie zu einer ungegenständlichen Formensprache, "die Parallelen zu kristallinen Strukturen aufweist und vom Duktus her Grafik und Malerei für mehrere Jahre festlegt." (1)
Auf der Basis dieser Erfahrungen entstanden gegen Mitte bis Ende der 1950er-Jahre die sogenannten Spachtelbilder, zu denen auch diese Arbeit zu zählen ist. In diesen verarbeitete Fred Thieler mit einem Spachtel zähe, schnell trocknende Siebdruckfarbe zu konstruktiven, dynamischen Rhythmen: "All diese gespachtelten Bilder - bis auf ganz wenige - sind ja relativ kleine Bilder. Sie sind alle so etwa 1 qm, weil die Farbe so schnell trocknet und man danach nichts mehr korrigieren kann. Man muss diese Farben schnell zu etwas hintreiben. Man kann nicht abwartend darauf reagieren, was auf dem Bild in einem etwas längeren Zeitraum geschieht." (2)
Das schnelle Arbeiten, Agieren und Reagieren des Malers ist in diesem Bild spürbar, das sich als spontane Aktion zu erkennen gibt und in schwarz, weiß und rot Schwung und Dynamik vermittelt.
(1) Zemter, Wolfgang: "Zum Geleit", in: Fred Thieler. Das graphische Werk im Besitz des Märkischen Museums der Stadt Witten, Teil 1: Die Radierungen, Ausst.-Kat. Märkisches Museum Witten, Witten 1988, o. S.
(2) Thieler, Fred: "Malen als Positionszeichen. Ein Gespräch mit Manfred de la Motte, begonnen am 30.3.1980 in Beaune auf einer Reise durch Burgund", in: Fred Thieler, hrsg. von Manfred de la Motte, Ausst.-Kat. Galerie Georg Nothelfer, Berlin, Berlin 1983, S. 137-159, hier: S. 154.
(Eva Müller-Remmert)


Weitere Arbeiten von Fred Thieler

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Thieler, N9042.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.

Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.

∗ Pflichtfeld