mehr Bilder

Bernard Schultze

"Landschaft im Traum", 1994

Aquarell auf Karton

47,5 x 36 cm / gerahmt 66 x 53 cm  ″

unten rechts betitelt, signiert, datiert
"Bernard Schultze 94 "Landschaft im Traum""

- mit Modellrahmen -

N 9217

4.800 EURO


Über das Werk

Nach dem radikalen Einschnitt, den das nationalsozialistische Regime sowie der 2. Weltkrieg auch in das Leben und Werk des 1915 geborenen Bernard Schultze gerissen hatten, vollzog sich ein intensiver Wandel in seinem Kunstschaffen. Anfang der 1950er Jahre schuf Schultze ein Bildwerk voll surreal anmutender Formen- und Figurenelemente. Ganz dem surrealistischen Postulat der écriture automatique entsprechend, gestaltete Schultze  Bilderwelten reich an phantastischen und rätselhaften Elementen. In seinem Werk hatte sich das Unbewusste über den rationalen Logos erhoben. Sicherlich war zu Beginn auch die Verarbeitung des Unbegreiflichen Antrieb für seinen vielfältigen Bilderkosmos: "Solche Bilder, Erinnerungsfetzen stürzten in mich, ich ließ mich fortschwemmen von ihnen in einer Kette von Assoziationen, und gleichzeitig versuchte ich mir über die Schulter zu sehen."
Farbgewaltig und feinstrichig entfaltet sich in einem nicht hierachischen Bildaufbau auch die "Landschaft im Traum" aus dem Jahr 1994. Das Werk ist ganz im Sinne der all-over-structure komponiert: Kein Bildelement ist dem anderen über- oder untergeordnet. Der Bildraum lässt sich ebenso über den Bildrand weiter denken, wie auch die Bildstruktur sich über die Blattgrenzen hinaus weiter entwickeln lässt. Wie bei seinen Künstlerkollegen K.O. Götz und Jackson Pollock lagen auch bei Schultze die Leinwände zur Bearbeitung auf dem Boden. In der Betrachtung können wir das Werden und Vergehen, das Aufblühen und Zerfallen der verschiedenen Farbformen nachvollziehen und in diesem Sinne das Bild in der Betrachtung ein zweites Mal entstehen lassen. Durch den unhierachischen Bildaufbau erleben wir in dem Nacherleben der Bildstruktur zugleich auch eine zutiefst demokratische Kunst.
( Andrea Fink )


Weitere Arbeiten von Bernard Schultze

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Bernard Schultze, N 9217.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
* Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
* Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.