Laternenkinder am Moorgraben
mehr Bilder

Lisel Oppel

"Laternenkinder am Moorgraben", 1949

Öl auf Holz

43 x 65 cm / gerahmt 56 x 77 cm

signiert, datiert
rückseitig verworfene Studie

- mit handgearbeitetem Modellrahmen -

N9241


Über das Werk

Angeregt durch die Briefe und Tage­bücher ihrer Vorgängerin, der Malerin Paula Modersohn-Becker, und ermutigt durch ihren Studienkollegen Walter Müller lässt sich die junge Bremerin Lisel Oppel nach Abschluss ihres Studiums an den Kunstgewerbeschulen in Bremen und München 1919 im nahegelegenen Worpswede nieder. Die Tochter aus bürger­lichem Elternhaus bleibt dem Künstlerdorf - unterbrochen von teils mehrjährigen, künstlerisch fruchtbaren Aufenthalten in der Schweiz, in Frankreich, Spanien, Italien, Marokko und Ägypten - bis zu ihrem Tod 1960 treu. Lisel Oppel, eigentlich Anna Amalie Elisabeth Oppel, gehört der sogenannten zweiten Gene­ration Worpsweder Künstler an; ihr vielfäl­tiges malerisches Œuvre vereint typische Worpsweder Sujets mit den expressiven Tendenzen der 1920er Jahre sowie der leuchtenden Farbigkeit des Südens, die sie bei ihren Reisen in den Süden ent­decken durfte.
Oppels malerisches Hauptwerk - Porträts und Menschen bei der Arbeit, Blumen und Gärten sowie immer wieder Kinder­bilder - entsteht vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg. So auch das Gemälde der "Laternenkinder am Moorgraben", ein häufiges Motiv im Werk der Künstlerin, aber auch ein populäres Worpsweder Sujet, dem sich vor ihr schon Otto Moder­sohn und Paula Modersohn-Becker ge­wid­met haben. Eine kleine Gruppe von Mädchen mit roten, gelben und grünen Lampions nähert sich einer schmalen Brücke über einem Moorgraben, um diese zu überqueren. Die Dämmerung ist bereits eingezogen und ein wolkenverhangener Himmel lässt die bunten, im Wasser gespiegelten Lichter aus der braun-grünen, gedeckten Tonigkeit der umgebenden Landschaft hervortreten. Geradezu meisterhaft hat die Malerin den atmosphärischen Zauber der Szene ein­gefangen und in eine ebenso stimmungsvolle wie überzeugende Bildkomposition überführt.
(Doris Hansmann)


Weitere Arbeiten von Lisel Oppel

Anfrage stellen

Vielen Dank für Ihr Interesse an Oppel, N9241.
Bitte senden Sie ein Email an info@gallery-neher.com oder füllen Sie unser Formular aus:

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Immer informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und/oder neue Meldungen zu ausgewählten Künstlern!

Anfragen stellen

Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer Anfrage an die von Ihnen eingetragene Mailadresse.
∗ Pflichtfeld

Merkliste

Ihre Merkliste enthält noch keine Kunstwerke.

Auf unserer Unterseite "Künstler & Werke" können Arbeiten für die Merkliste ausgewählt und unverbindlich angefragt werden. Informationen über einzelne Kunstwerke erhalten Sie dort auch über unseren direkten Anfrage-Button.

Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.

∗ Pflichtfeld